Station: Verpackungsoptimierung


Kurzbeschreibung

Welche Volumina besitzen verschiedene Verpackungsmaterialien? Wie sind die Maß einer optimalen Safttüte? Wie wird ein möglichst geringer Materialverbrauch erreicht? Die Schülerinnen und Schü beschäftigen sich mit verschiedenen Verpackungsmaterialien, führen dazu Berechnungen und Optimierungen durch. Ausgehend von ersten Betrachtungen und Optimierungen von quaderförmigen Verpackungen, arbeiten sich die Schüerinnen und Schüer zu Safttütenverpackungen vor, sogenannten "Giebelsafttüten. Dabei werden auch die Netze der Materialien untersucht. Zum Ende hin beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler dann mit der Optimierung von Safttüten und berechnen deren theoretisch minimalen Volumeninhalt und Materialverbrauch. Dabei lernen Sie einen "Trick" der Hersteller kennen, der dazuführt, dass die realen Safttütenverpackungen aus dem Supermarkt oft sogar noch einen geringeren Materialverbrauch besitzen.


Allgemeine Informationen

Themenbereich:
Geometrie

Empfohlene Jahrgangsstufe:
10

Anzahl Schülergruppen, die diese Station zeitgleich durchführen können:
1

Benötigtes Material:
Schreibmaterial, Lineal, Taschenrechner


Bilder


Mathematische Inhalte
  • Volumina von Quadern
  • Oberflächeninhalt von Quadern
  • Funktionale Zusammenhänge (z.B. in Bezug auf Volumina
  • Oberflächennetze von Safttüten
  • Einfache Berechnungen an Dreiecken (z.B. Satz des Pythagoras)
  • Materialverbrauch von Verpackungen
  • Vergleich des Materialverbrauchs von optimaler und realer Safttüte